Zur mobilen Webseite zurückkehren

Die Sache mit dem Kanu

Wie plant man die Strecke für eine Radreise von Frankfurt nach Teheran? Möglichst wenig. Denn mit einem guten Plan verpasst man die schönsten Umwege. Im kroatischen Naturpark Kopacki Rit etwa, einem der größten Sumpfgebiete Europas. Fortsetzung des Reisetagebuchs von Christoph Borgans und Katharina Müller-Güldemeister
Christoph Borgans im kroatischen Naturschutzgebiet Kopacki rit; das zu durchstreifen hatten er und Katharina Müller-Güldemeister eigentlich gar nicht geplant, doch der Umweg auf ihrem Weg nach Teheran hat sich gelohnt (Foto: Müller-Güldemeister)
Christoph Borgans im kroatischen Naturschutzgebiet Kopacki rit; das zu durchstreifen hatten er und Katharina Müller-Güldemeister eigentlich gar nicht geplant, doch der Umweg auf ihrem Weg nach Teheran hat sich gelohnt (Foto: Müller-Güldemeister)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Wenn wir gefragt werden: »Wie plant ihr eure Strecke von Frankfurt nach Teheran?«, antworten wir meist ausweichend. Wir müssen schauen, wo die Straßen am besten sind, wo die wenigsten Lastwagen fahren. Wir fragen die Einheimischen…

Zwar stimmt das alles, in Wahrheit aber planen wir unsere Strecken oft wie Kinder, die über eine Sommerwiese tollen, um Schmetterlinge zu fangen: Lass uns zum Plattensee fahren! Schau, Osijek ist nicht mehr weit! Warst du schon mal in Serbien? Ruckzuck haben wir ein paar Hundert Kilometer Umweg in den Beinen und sind Tage und Wochen in einem Land, das wir eigentlich mit einer Übernachtung durchqueren wollten.

In Kroatien – an der schmalsten Stelle zwischen Ungarn und Bosnien nur 70 Kilometer breit – waren wir über vier Wochen. Einer der Sch

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.
jobo
30.09.2016
Wirklich sehr lesenswert.