Zur mobilen Webseite zurückkehren

Deutsch auf dem Balkan

Mit dem Rad unterwegs nach Teheran: »Im ehemaligen Jugoslawien begegnen wir immer wieder Menschen, die Deutsch sprechen – aus sehr unterschiedlichen Gründen.« Christoph Borgans und Katharina Müller-Güldemeister schicken Botschaften von unterwegs an Publik-Forum.de
Donauschwabe Anton Kammerer zeigt ein kirchliches Gewand im Donauschwaben-Museum in Ratkovo, früher Parabutsch, in Serbien. (Foto: Borgans)
Donauschwabe Anton Kammerer zeigt ein kirchliches Gewand im Donauschwaben-Museum in Ratkovo, früher Parabutsch, in Serbien. (Foto: Borgans)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

6 Monate zum Preis von 5
  • Digitalzugriff sofort und gratis
  • Zugriff auf mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum in Ihrem Briefkasten und als E-Paper/App
PFplus

Jetzt direkt weiterlesen:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
  • endet automatisch

Eine Schorle mit Wein heißt auf dem Balkan »Gemišt«, was »gemischt« ausgesprochen wird, eine Abschleppstange »Šlep Štanga« und ein Bier mit Limonade »Radler«. Auch abseits der Germanismen der Speisekarten und Autowerkstätten, begegnen wir auf unserer Radreise durch das ehemalige Jugoslawien häufig der deutschen Sprache. Vor allem vier Gruppen sind es, die dort Deutsch sprechen. Aus unterschiedlichen Gründen, aber alle verbinden etwas Besonderes mit unserer Sprache.

Auf der Landstraße nach Sarajevo drängt uns ein LKW in eine Haltebucht. Als wir wieder einscheren wollen, ruft ein Mann aus seinem Garten: »Machen Sie eine Pause bei uns!« – auf Deutsch.

Wenig später sitzen wir unter einer Pergola bei Rudolf und Milena. Für die beiden sind wir ein Volltreffer. »Ich habe sch

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber auch in diesen Zeiten Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie Publik-Forum vier Wochen kostenlos testen. Vielen Dank.

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.