Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Artikeltexte bekommen Sie schöner, weil komplett gestaltet, ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2018
Geborgen und unbehaust
Was Religion über Heimat sagt
Der Inhalt:

Realistisch hoffen

Untergangspropheten haben Konjunktur. Manche von ihnen haben eine eigene Partei gegründet, manche befördern Milliardäre ins Präsidentenamt. Negative Nachrichten vermarkten sich. Dem setzt der französische Psychologe Jacques Lecomte sein Werk »Der Welt geht es besser, als Sie glauben« entgegen. Norbert Copray empfiehlt es als Buch des Monats
Negative Nachrichten vermarkten sich. Dem setzt der französische Psychologe Jacques Lecomte sein Werk »Der Welt geht es besser, als Sie glauben« entgegen. Norbert Copray empfiehlt es als Buch des Monats. (Foto: luxuz:.photocase.de)
Negative Nachrichten vermarkten sich. Dem setzt der französische Psychologe Jacques Lecomte sein Werk »Der Welt geht es besser, als Sie glauben« entgegen. Norbert Copray empfiehlt es als Buch des Monats. (Foto: luxuz:.photocase.de)

Ist das nun das alte Spiel zwischen Optimisten und Pessimisten? Mitnichten. Lecomte ist der Positiven Psychologie verpflichtet, die klärt, unter welchen Bedingungen sich Einzelne und Gruppen entfalten und einen konstruktiven Beitrag leisten. Und er kommt vom Konvivialismus her, einer neuen französischen politischen Philosophie, die von einer der Menschheit gemeinsamen Sozialität, Individuation und Konfliktbeherrschung ausgeht. Und von der optimistischen Version, dass »alle Menschen die Anlage zur Güte in sich haben, die sich entweder entfalten oder abschwächen kann«.

Wohlgemerkt: die Anlage, was bedeutet, dass die Lebensumstände mitentscheiden,

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.