Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 13/2018
Die geheimnisvolle Kraft der Kreativität
Der Inhalt:

Leidenschaft für den Frieden

Der Dichter und frühere Jesuit Huub Oosterhuis hat mit »Alles für alle« ein überkonfessionelles Glaubensbuch für das 21. Jahrhundert vorgelegt. Norbert Copray empfiehlt es als Publik-Forum »Buch des Monats«
Das Publik-Forum-Buch des Monats: "Alles für alle" von Huub Oosterhuis (Foto: luxuz:.photocase.de)
Das Publik-Forum-Buch des Monats: "Alles für alle" von Huub Oosterhuis (Foto: luxuz:.photocase.de)

Größer kann der Anspruch nicht sein: »Alles für alle«. Doch das Glaubensbuch von Huub Oosterhuis für unsere Zeit meint mit dem Titel nicht eine allumfassende Enzyklopädie für jedermann, sondern die Fülle des Lebens für alle Menschen: die Gerechtigkeit, die Befreiung, die »Sorge um andere«. Und die Botschaft der hebräischen Bibel und des Neuen Testaments an die Menschen. Die Botschaft, die sich in Jesus, in seinem Reden und Handeln von Gott her an die Menschen übermittelt.

Der heute 85-jährige Oosterhuis hat als Dichter und Theologe ganze Generationen von Christen und Nichtchristen durch seine Sprache und Dichtung, durch seine Lieder und Gebete in ihrem Glauben, in ihrer humanistischen Suche und im Sprechen mitgeprägt. Er hat in Zeiten der Sprachlosigkeit und rückwärtsgewandter Liturgien Jesus und den Menschen nahe Sprach- und Denkräume gesch