Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Schöner, weil komplett gestaltet, bekommen Sie den Text ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 20/2012
Hoffen und Widerstehen
Konziliare Versammlung: Reformchristen suchen einen neuen Aufbruch
Der Inhalt:

Hilft Gott Mitt?

US-Wahlkampf: Viele Mormonen glauben, durch Erfolg zu göttlicher Würde aufzusteigen. Auch Mitt Romney

Über eines sind sich alle Beobachter einig: Der republikanische Präsidentschaftskandidat Mitt Romney agiert äußerst pragmatisch. Nur in einem Punkt lässt er nicht mit sich reden: Er bleibt Mormone, auch wenn dies den rechten Christen unter seinen Wählern nicht gefällt.

Doch Mitt Romney weiß, warum er hier hart bleibt. Er hofft auf jenen großen Erfolg, den viele seiner Glaubensbrüder vorweisen können. Zu den erfolgreichen Mormonen zählen Harry Reid, der demokratische Mehrheitsführer im Senat, vier weitere Senatoren sowie Millionäre wie Gary Crittenden, Ex-Finanzchef von American Express, Bill Marriott Jr., Chef der gleich

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.