Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2012
Wenn es den Himmel gäbe
Gott in der Literatur der Gegenwart
Der Inhalt:

Von der Hand in den Mund

von Constanze Bandowski vom 05.10.2012
Er hat hart gearbeitet – als Tischler, auf See, auf dem Bau. Jetzt ist Jens-Uwe K. (66) in Rente und muss jeden Cent umdrehen
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Zugang:

Sie haben noch kein Digital-Abonnent? Jetzt für 0,00 € testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

6 Monate zum Preis von 5
  • Digitalzugriff sofort und gratis
  • Zugriff auf mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum in Ihrem Briefkasten und als E-Paper/App
PFplus

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Upgrade:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten

Die Diskussion um Altersarmut macht mich stinksauer. Das ist doch alles scheinheilig! Ich habe mein ganzes Leben lang gearbeitet, 48 Jahre lang. Schichtarbeit, Montage, Wochenenden, Überstunden – aber was bleibt davon übrig? Nichts! Ich krieg 748 Euro ausgezahlt. Die Miete kostet 481 warm, das ist mehr als die Hälfte!

Ich wohne hier in Hamburg mit meiner Frau seit 1999 in einer Zweizimmerwohnung im dritten Stock. Das war mal sozialer Wohnungsbau, aber jetzt wirtschaften die wie Privatunternehmen, und wir kriegen dauernd Mieterhöhungen.

Meine Frau ist Hartz IV. Und das ist wirklich eine einzige Sauerei, eigentlich müsste sie längst Rente bekommen. Sie hatte einen schweren Arbeitsunfall, war danach als Verkäuferin nicht mehr vermittelbar, und nun hängt sie drin beim Arbeit