Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2012
Wenn es den Himmel gäbe
Gott in der Literatur der Gegenwart
Der Inhalt:

Fast 50 Millionen arme US-Amerikaner

In den USA haben im vergangenen Jahr rund 46,2 Millionen Menschen in Armut gelebt. Dies entspricht einem Bevölkerungsanteil von 15 Prozent, wie die Statistikbehörde der USA mitteilte. Die neue Armutsrate ist damit fast identisch mit der von 2010 (15,1 Prozent). In den drei Jahren zuvor was die Armutsrate allerdings gestiegen. Als arm gilt ein vierköpfiger Haushalt mit einem Jahreseinkommen von weniger als 23.021 US-Dollar, das sind umgerechnet etwa 17.850 Euro. Besonders unter Armut leiden nach Angaben der Behörde Afro-Amerikaner (27,6 Prozent der Armen) und Latinos (25,3 Prozent). Die Zahl der US-Amerikaner ohne Krankenversicherung ist dagegen von 50 Millionen 2010 auf 48,6 Millionen 2011 gesunken.