Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 19/2009
Aufbrechen.
Lehren aus einer Wahl, die für viele keine war
Der Inhalt:

»Die Krise heißt Kapitalismus«

von Jana Benz vom 09.10.2009
Auf die Bundestagswahl folgt das 3. Sozialforum im Wendland

In Hitzacker im Wendland, wo immer noch die Endlagerung des Atommülls im Salzstock Gorleben droht, findet vom 15. bis 18. Oktober im Anschluss an das Weltsozialforum im brasilianischen Belem das 3. Sozialforum in Deutschland statt. Sein Titel: »Die Krise hat einen Namen: Kapitalismus – Eine andere Welt ist möglich!« Das Forum will über Ursachen der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise diskutieren. Wenige Wochen nach der Bundestagswahl soll von den tausend bis zweitausend erwarteten Teilnehmern ein breiter zivilgesellschaftlicher Protest ausgehen: gegen umweltzerstörende Technologien, gegen eine Spaltung der Gesellschaft in Arm und Reich – für eine Friedens- und Klimapolitik.

Pastor Simon Kramer von der Kirchengemeinde Hitzacker wird dafür sogar teilweise vom