Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 17/2012
Verloren im Vatikan
Ein Reformkonzil wird 50
Der Inhalt:

Bunte Gruppe in der Wüste

von Thomas Wagner vom 07.09.2012

Hans Conrad Zander Als die Religion noch nicht langweilig war Gütersloher Verlagshaus. 288 Seiten. 19,99 €

Die Wurzeln des christlichen Mönchtums liegen in Ägypten und Syrien. In den Jahren zwischen 250 und 500 nach Christus entwickelte eine bunte Gruppe von Wüstenvätern und einigen Wüstenmüttern neue Formen radikaler Christusnachfolge. Ihr Weg rief viele in die Wüste: als Wandereremiten, als Säulenheilige, als Höhlenasketen und Weidemönche. Mit viel Detailwissen, Humor und großer schriftstellerischer Kraft öffnet Hans Conrad Zander diese fast vergessene Brutstätte eines ungezähmten Abenteuers christlicher Existenz. Mit seinen kreativen Ausgrabungen, die stets mit einer vitalen Leichtigkeit daherkommen, hebt der frühere Dominikanermönch und »Stern«-Reporter viele spirituelle Impulse in die Widersprüche unsere

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen