Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 16/2018
Hitze-Schock
Wie Landwirte und Verbraucher jetzt umsteuern müssen
Der Inhalt:

»Keep cool«: Spielen fürs Klima

Ein Brettspiel zum Klimawandel schafft, was Journalisten und Umweltexpertinnen oft nur schwer gelingt: Klimapolitik erfolgreich zu vermitteln. Das besagt eine Studie der Humboldt-Universität zu Berlin, die in der Fachzeitschrift Climatic Change erschienen ist. Für die Studie nahmen 200 Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren an dem Spiel »Keep cool« teil. Sie wurden davor und danach zu ihren Einstellungen zur Klimapolitik befragt, ihr Spielverhalten beobachtet. Das Ergebnis: Die Jugendlichen ändern ihre Einstellungen durch das Spielen »statistisch signifikant«. Sie hielten sich persönlich für stärker verantwortlich, dem Klimawandel zu begegnen. Der Wissenschaftler Klaus Eisenack, Leiter der Studie, sagt: »Spiele können möglicherweise ungeahnte Potenziale für gesellschaftliche Veränderungen in Gang setzen.« Keep cool gibt es als klassisches Brettspiel, aber auch als Online-Version.