Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 15/2014
Papst Franziskus und seine Gegner
Der Inhalt:

ABC der Spiritualität: Qwie Qigong

von Birgit-Sara Fabianek vom 08.08.2014

Qigong ist eine alte chinesische Übungstechnik für Körper und Geist. Übersetzt heißt Qigong (sprich: Tschi Gung) »Pflege der Lebenskraft«. Die Ursprünge dieser meditativen Konzentrations- und Bewegungspraxis liegen im Dunkeln, man vermutet, dass sie zwischen 5000 bis 2000 Jahre vor Christus entstanden ist. Aus dem ursprünglichen Ziel des stillen Betrachtens entwickelte sich im Laufe der Zeit eine Vielzahl an meditativen körperlichen Übungen.

In die fließenden, ruhigen und organischen Bewegungen, die das Qigong kennzeichnen, sind Natur- und Tierbeobachtung ebenso eingegangen wie religiöse Vorstellungen, Kampfkunst, Heilkunde, Kenntnis der Energiebahnen und der Körpermechanik. Praktiziert wird Qigong entweder mit festen Bewegungsabfolgen oder in Form von vergleichsweise freien Dreh- und Schwingübungen.

Es gibt med

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen