Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Schöner, weil komplett gestaltet, bekommen Sie den Text ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 15/2014
Papst Franziskus und seine Gegner
Der Inhalt:

Einmal ein jüdischer Junge sein

Beim Projekt »Judentum begreifen« erleben Schüler, wie Juden glauben

Jan setzt sich eine Kippa auf den Kopf. Aufmerksam verfolgt der Zehnjährige, wie der jüdische Künstler Sasha Ginsburg ihm den Tefillin, den Gebetsriemen, um den Arm bindet. »Jetzt bin ich ja ein richtiger jüdischer Junge«, sagt Jan und strahlt. Der 55-jährige Künstler zeigt den Fünftklässlern im Greselius-Gymnasium in Bramsche seine Kultur und Religion. »Judentum begreifen« nennt sich das Projekt.

Träger der Initiative war zunächst die Osnabrücker Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit, seit 2012 ist es der Verein Judentum begreifen. Seit 2007 g

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.