Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 15/2010
Kinder ohne Mitgefühl
Warum sie weder Schuld noch Reue kennen
Der Inhalt:

Begegnung mit dem IslamEine frauenbefreiende ReligionWoher die Angst?Triebverzicht der MännerDie Losungen als WegDebatte um Willigis JägerFlieges Vorwurf

von Kriftel vom 13.08.2010
Zu: »Allah in Deutschland« (13/10)Zu: »Männergott in Frauenhand« (10/10)Zu: »Nägel mit Köpfen« (12/10)Zu: »Und erlöse uns von den Trieben« (13/10)Zu: »Für mich ist es Rückhalt« (13/10)Zu: »An den Grenzen des Verstandes« (13/10); »Der Apfel und das Erwachen« (12/10) und »Mit geöffneten Augen« (11/10)Zu: »Personen & Konflikte – Jürgen Fliege« (13/10)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Es gibt keinen Islamismus, das ist eine Erfindung des Westens, der hofft, dass sich ein Euro-Islam entwickelt, der mit unseren freiheitlichen Grundwerten kompatibel ist. Tatsächlich grenzen sich die meisten Muslime ab, sie mögen unsere Werte nicht und wollen sie auch nicht übernehmen! Islamische Kleriker werden niemals eine Änderung der traditionellen Auslegung des Islam zulassen. Das sind in ihren Augen Einflüsterungen des Teufels. Es gibt auch kein einziges islamisches Land mit einem gemäßigten Islam: Überall werden Andersdenkende, Frauen und Christen verfolgt und bedroht. Der Aufruf, die Welt zum Haus des Islam zu machen, gilt unvermindert. Die Ungläubigen zu unterwerfen, die Tötungsgebote, die menschenverachtenden Aufrufe des Korans (Beute zu machen, Frauen zu schlagen, keine Freundschaften mit Nichtmoslems zu pf