Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2014
Der ferngesteuerte Krieg
Kampfdrohnen: Was Politik und Militär wirklich wollen
Der Inhalt:

Seelisches Sodbrennen

von Birgit Roschy vom 25.07.2014
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

DVD. Mit seinem »Heimat«-Epos von 1984 über das Leben im fiktiven Hunsrückdorf Schabbach im 20. Jahrhundert gelang Edgar Reitz ein internationaler Hit. Nun blendet er noch ein Jahrhundert weiter zurück: Schabbach im Jahr 1842. Mit traumwandlerischen, von subtilen Farbflecken durchsetzten Schwarzweißbildern porträtiert er wortkarge Dörfler, die als Bauern, Schmiede, Edelsteinschleifer und Moselwinzer ums Überleben kämpfen. Wer sich nicht dazu aufraffen konnte, vier Stunden im Kinosessel auszuharren, hat nun die Chance, das preisgekrönte Meisterstück zu Hause auf DVD anzusehen.

Im Zentrum des Films steht Jakob Simon, ein Bücherwurm, der sich in eine Zukunft im fernen Brasilien träumt. Auf einsamen Ausflügen in die Natur lernt er die Vokabeln der Indiosprachen, die