Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 14/2014
Der ferngesteuerte Krieg
Kampfdrohnen: Was Politik und Militär wirklich wollen
Der Inhalt:

Mehr Urwald für Deutschland

vom 25.07.2014
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Der Unternehmer Dieter Mennekes überlässt einer Umweltstiftung 300 Hektar seines Privatwaldes in der Nähe von Siegen, um dort »Urwald von morgen« entstehen zu lassen. Inspiriert zu mehr Wald für Wildnis hat ihn der Greifswalder Naturschützer und »Alternative Nobelpreisträger« Michael Succow. Zur nachhaltigen Wildnisentwicklung soll der zukünftige Urwald »Wildnis Heiligenborner Wald« in die Umweltstiftung von Michael Succow eingegliedert werden. Für das Wildnisgebiet unter Naturschutz verzichtet der 73-jährige Dieter Mennekes auf einen eventuell hohen Verkaufserlös und jährliche Einkünfte in fünfstelliger Höhe.

Da Wildnisflächen immens wichtig für Artenvielfalt und Klimaschutz sind, sollen bis 2020 zwei Prozent der Fläche Deutschlands für Wildnis reserviert werden – das wären 710 000 Hekt