Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 9/2012
Wer war Jesus?
Die neuen Einsichten der Bibelforscher
Der Inhalt:

Spenden für Patenkinder?

vom 04.05.2012

Zu: »Das Geschäft mit den Kulleraugen« (7/12)

Sie haben sehr ungenau recherchiert und schaden dadurch möglicherweise dem Ansehen von Plan. Ich bin seit mehr als zehn Jahren Patin bei Plan, habe mich selber erkundigt und kann Ihnen bestätigen, dass hier nicht mit den Kulleraugen von Kindern aus armen Ländern Geschäfte gemacht werden. Natürlich geht das Geld aus den Patenschaften nicht direkt in die Familien, sondern wird zur Entwicklung und Stabilisierung der örtlichen Infrastruktur verwendet und ist somit viel nachhaltiger angelegt, als wenn jede Patin einen Geldbetrag direkt an eine Familie schicken würde. Paten erhalten mit den jährlichen Fortschrittsberichten von Plan Informationen zur Entwicklung des Patenkindes. Diese basieren auf dem Kenntnisstand am Tage des Interviews, es ist eine Stichtagsbeschreibun

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen