Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 7/2014
Fehlbar
Was die Affäre Limburg lehrt
Der Inhalt:

Buchbesprechungen

vom 11.04.2014
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Hildegund Keul
Auferstehung als Lebenskunst
Herder. 240 Seiten. 19,99 €

Die Bedeutung der Armut und das Engagement gegen die Armut zusammen mit den Armen ist für die Theologin Hildegund Keul der Schlüssel zum Verstehen der Auferstehung heute und damit zum Kern des Christentums. In ihrem Buch nimmt sie zahlreiche inhaltliche Aspekte aus früheren Arbeiten und aus ihrem Buch »Weihnachten« (Publik-Forum 24/2013) auf. Darunter den Gedanken von der »Macht aus Verletzlichkeit«, wie sie in Jesu Hingabe bis zum Tod am Kreuz zum Ausdruck komme. Keul konkretisiert das Armutsthema – nach seiner biblischen und mittelalterlichen Verortung – in Berlin-Marzahn. Dorthin hatte die gesellschaftliche Armut missionsärztliche Schwestern gerufen