Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 6/2017
Angriff auf die freie Wahl
Wie Datenjäger die Demokratie gefährden
Der Inhalt:

Protest gegen fragwürdige Kreuze

vom 24.03.2017
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Es wäre der erste Moschee-Bau in Thüringen. Doch in Erfurt, der Landeshauptstadt, tobt eine Art rechter Bürgerkrieg gegen die geplante Moschee der Ahmadiyya-Gemeinde mit Kuppel und Minarett. Seit Anfang März werden auf einem Grundstück neben dem geplanten Standort im Ortsteil Marbach immer wieder meterhohe Holzkreuze als Protest gegen den Bau aufgestellt. Beteiligt sind eine Gruppierung namens »Bürger für Erfurt« sowie Rechtsextremisten aus Halle; die AfD unterstützt den Protest. Nachts warfen Unbekannte die meterhohen Kreuze um, ihre Zahl wuchs. »Zeitweilig sah das hier wie auf einem Friedhof aus«, sagt Ricklef Münnich, Pfarrer der evangelischen Kirche in Marbach, gegenüber Publik-Forum. Gemeinsam mit der katholischen Gemeinde haben sie gegen den Missbrauch der Kreuze protestiert: Das Kreuz stehe für die Zuwendung zu Fremden, sagen sie. Auch die evangelische Bischöfin Ilse Junkermann und der katholische Bischof Ulrich Neymeyr protestierten in einer gemeinsamen Erklärung. Für den Neubau sprach sich jüngst auch die Synode des Kirchenkreises aus. Damit ist der Konflikt längst nicht vorbei. Auch wenn der Besitzer des Grundstücks gegen die Kreuz-Errichter nun gerichtlich vorgeht.

Kommentare und Leserbriefe
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.