Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 6/2013
Unser Papst?
Der Inhalt:

Post für Merkel

von Markus Dobstadt vom 22.03.2013
Kampagne von Pro Asyl für die Aufnahme von Flüchtlingen
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird in den kommenden Wochen womöglich viele Briefe erhalten. Die persönlich unterzeichneten Schreiben machen auf ein humanitäres Drama aufmerksam, das sich derzeit am Rande Europas abspielt: Mehr als eine Million Menschen sind bislang vor dem Bürgerkrieg in Syrien in die Nachbarländer geflohen, die Hälfte von ihnen Kinder. »Viele von ihnen haben Schreckliches erlebt und sind schwer traumatisiert«, heißt es auf einem Flugblatt der Flüchtlingsorganisation Pro Asyl zur Briefaktion. Der Verein will die Kampagne am Freitag, 22. März, starten, um auf das Elend der Menschen aufmerksam zu machen und die Bundeskanzlerin zur Aufnahme von Flüchtlingen zu bewegen. Die Aufforderung, den Musterbrief an Merkel zu schicken, geht an 60 000 Mitglieder, Spender und S