Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 5/2016
Gott suchen in Auschwitz?
Eine Begegnung mit Überlebenden
Der Inhalt:

Baustopp für Stuttgart 21

Die Initiative »TheologInnen gegen Stuttgart 21« hält das Bahnhofsprojekt für gescheitert und ruft auf, aktiv zu werden, um einen Baustopp zu erreichen. Die Kosten stiegen immer weiter, der Fertigstellungstermin rücke in weite Ferne, ebenso Genehmigungen für unverzichtbare Projektteile. Die baulichen Probleme im Tiefbahnhof nähmen zu und die Finanzierung werde immer fraglicher. Die Volksabstimmung könne ein Weiterbauen nicht mehr begründen, da die damals angegebenen Leistungsfähigkeit und Kosten längst überholt seien. »Stuttgart 21« beschädige das Image des deutschen Ingenieurs- und Wirtschaftsstandorts, richte ökologischen, geologischen und finanziellen Schaden an und habe bereits großen sozialen Unfrieden über Stadt und Land gebracht. Erst mit dem Stopp des Projekts könnten Aufklärung, Sühne und Befriedung möglich werden.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen