Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 1/2011
Basteln am Selbst
Immer mehr Menschen wollen sich optimieren - um jeden Preis
Der Inhalt:

Aufstand der Bedrohten

von Tonio Postel vom 27.04.2011
Die Zentren deutscher Großstädte werden modernisiert, alteingesessene Bewohner vertrieben. Jetzt wächst der Widerstand gegen das, was Soziologen Gentrifizierung nennen
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Wer mit Tina Fritsche über St. Pauli spricht, merkt schnell, dass ihr der Stadtteil nach 24 Jahren in Hamburg ans Herz gewachsen ist. Die ehemalige Pressesprecherin der Grün-Alternativen Liste im Hamburger Parlament und heutige freie Journalistin ist eine der Initiatoren des Centro Sociale, eines Stadtteiltreffs unweit des berühmt-berüchtigten Vergnügungsviertels rund um die Reeperbahn. Organisiert wird das Centro von Menschen, die der Stadt in zähen Verhandlungen Räume abgetrotzt haben, die nun für jedermann nutzbar sind.

Das Centro Sociale ist eine von insgesamt 27 Hamburger Initiativen, die sich seit Sommer 2009 unter dem Namen »Recht auf Stadt« zu einer ernst zu nehmenden Bewegung zusammengeschlossen haben. Ihre Grundauffassung lautet: