Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Schöner, weil komplett gestaltet, bekommen Sie den Text ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 5/2017
Weisheit aus der Wüste
Das spirituelle Erbe der frühen Christen
Der Inhalt:

Wi(e)der Angst und Hass

Können wir lernen, mit unserer Angst vor dem Fremden umzugehen? Die Psychologin Verena Kast schreibt über eine der großen Herausforderungen der Gegenwart. Norbert Copray rezensiert das Buch des Monats
Können wir lernen, mit unserer Angst vor dem Fremden umzugehen? Norbert Copray über Verena Kast und ihr "Buch des Monats" bei Publik-Forum. (Foto: luxuz:.photocase.de)
Können wir lernen, mit unserer Angst vor dem Fremden umzugehen? Norbert Copray über Verena Kast und ihr "Buch des Monats" bei Publik-Forum. (Foto: luxuz:.photocase.de)

Hass braucht keine Gründe. Er sucht sie und bastelt sie sich zusammen. Er rechtfertigt sich selbst. Um Hass, Hasstiraden, Hassreden und Hassmails zu erklären, reichen wirtschaftliche und politische Aspekte nicht aus. Sozialpsychologische Ansätze helfen da weiter, am besten tiefenpsychologische Perspektiven. Denn aller Hass beginnt mit Ärger, Destruktivität, Angst vor Fremdheit – in den Menschen. Die renommierte Züricher Psychotherapeutin und Psychologieprofessorin Verena Kast kann auf ihre reichhaltige Praxis, ihre vielen Bücher, auf den tiefenpsychologischen Ansatz von Carl G. Jung zurückgreifen, den sie selbst weitergeführt hat, um in ihrem neuen Buch »Wi(e)der Angst

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.