Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 21/2012
Gefährlicher Reichtum
Warum wir eine gerechte Verteilung brauchen
Der Inhalt:

Wer beleidigt Gott?

vom 09.11.2012
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Zu: »Gotteslästerung bestrafen« (19/12)

Warum werden die Religionen angegriffen und beleidigt? Weil man sich nicht einig wird, sich gegenseitig bekämpft und Gewalt ausübt, die Würde des Menschen nicht achtet und sich bereichert. Eine solche Religion hat es nicht anders verdient, als beleidigt zu werden. Gott ist die Liebe, ohne diese Liebe ist jede Religion angreifbar.

Heinz Pütter, Publik-Forum online

Man sollte den Unterschied zwischen Gott und Christentum nicht so verwischen, wie es bei dieser Auseinandersetzung geschieht. Blasphemie verletzt die Gläubigen, nicht Gott! Den verletzt zutiefst, wer ihn ablehnt – seine große Liebe nicht erkennen kann und will und ihm vorwirft, was Menschen einander und der Schöpfun