Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Schöner, weil komplett gestaltet, bekommen Sie den Text ausgedruckt mit einem Premium-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter http://www.publik-forum.de/premium.
Der Tübinger Hirnforscher Nikos Logothetis will keine Experimente mehr an Rhesusaffen durchführen. Damit gibt er harten Angriffen von Tierversuchsgegnern nach. Andere Forscher halten solche Versuche aber für unverzichtbar. Uns interessiert Ihre Meinung: Soll die Forschung an Affen beendet werden? Lesen Sie dazu auch das folgende Pro- und Contra der Biologin Silke Strittmatter und des Hirnforschers Wolf Singer/mehr
Er ist Anfang 20. Er kommt aus Syrien. Und er hat eine Flucht überstanden, die sich für immer in sein Gedächtnis eingegraben hat. Doch in seiner Unterkunft in Bayern gibt es Tage, die sind für ihn beinahe ebenso schlimm, wie das, was er schon erlebt hat. Die Flüchtlinge streiten, hassen, erniedrigen sich: »Manche sind betrunken. Sie kämpfen, schlagen, haben Messer.« Doch Amir hat eine große Hoffnung, die ihn alles aushalten lässt: Eines Tages will er in Deutschland studieren. Er will Ingenieur werden, ein gutes Leben führen .../mehr
Pfingsten nach der Auferstehung Jesu: Die Jünger gehen heraus, reden, und jeder versteht sie, als gäbe es keine unterschiedlichen Sprachen und Religionen. Und heute? Was kann Pfingsten bedeuten in einer Welt, die aus dem Lot geraten ist, voller Kriege und Gewalt? Gerade jetzt werden Menschen gebraucht, die Grenzen überschreiten und versöhnen können/mehr
Anzeige
Am heutigen Pfingstsamstag wird der 1980 von Rechtsextremen ermordete Erzbischof Oscar Arnulfo Romero in seiner Heimat El Salvador selig gesprochen. Zu Lebzeiten erhob er seine Stimme für die Armen, allen Todesdrohungen zum Trotz. Doch er war nicht immer ihr Freund. Zuvor musste er eine radikale Lebenswende vollziehen. Heute bemühen sich konservative Kirchenkreise, den Bischof für sich zu vereinnahmen/mehr
Wohngemeinschaften werden immer beliebter – allerdings nur bei Studenten. Kann gemeinschaftliches Wohnen auch jenseits der dreißig eine bereichernde Lebensform sein? Wer sich dafür entscheidet, das zeigen Beispiele, dem beschert es verbindliche Beziehungen, Lebendigkeit – und immer auch Konflikte/mehr
Richter wie Aideed Ilkhanaf oder Hashi Elmi Noor versuchen, aus dem zerstörten Somalia wieder einen zivilisierten Staat zu machen. Doch damit bringen sie sich in Gefahr. Die islamistischen Al-Shabaab-Milizen trachten ihnen nach dem Leben/mehr
Anzeige

Publik-Forum EXTRA »Jörg Zink«

Jörg Zink hat in den vergangenen Jahrzehnten viele Menschen geprägt, Kirchenferne genauso wie Theologen, Menschen, die auf der Suche nach spirituellen Gedanken sind. / mehr

Ich besuche ihn jetzt oft, und langsam verstehe ich: Amir war mal sehr verwegen. Er ist Anfang 20. Er kommt aus Syrien. Sein kurzes schwarzes Haar hat er nach hinten gegelt, das gibt ihm noch immer diesen verwegenen Look. Damals, als er von zu Hause wegging, war er sehr mutig. Aber jetzt? Das Flüchtlingsheim in Zirndorf ist sein neues Zuhause. Es ist voll. Es ist fremd. Es ist anonym. Warum durfte er nicht bei seinem Bruder bleiben, in Berlin? Amir versteht es bis heute nicht .../mehr
Warum der Protestantismus schmeckt: Für den Publizisten Christian Nürnberger ist er ist die einzig zeitgemäße Konfession. Ihr, so sagt er, kann es gelingen, die aufgeheizten religiösen Debatten zu befrieden. Die Titelgeschichte im neuen Publik-Forum/mehr
Das System zur Verteilung von Flüchtlingen in Europa steht vor dem Aus – auch wenn viele Politiker noch das Gegenteil behaupten. Seinen Zweck hat es nie erfüllt – Flüchtlinge in dem EU-Land festzuhalten, das sie als Erstes betreten haben. Ein Kommentar von Barbara Tambour/mehr
Vor wenigen Tagen erschütterte Nepal erneut ein heftiges Erdbeben. Bei der ersten Katastrophe vor über zwei Wochen waren mehr als 8000 Menschen gestorben. Auch jetzt gab es wieder Tote. Viele, die überlebten, haben alles verloren. Dazu leben sie in ständiger Angst vor neuen Beben. Aber einige von ihnen zeigen großen Mut/mehr