Zur mobilen Webseite zurückkehren

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
05.12.2017
Wie weiter mit den Atomwaffen?
Laut Bericht des schwedischen Friedensforschungsinstituts Sipri gibt es weltweit über 16 300 Atomsprengköpfe. Auch wenn ihre Zahl leicht rückläufig ist, reichen sie aus, um die ganze Welt zu vernichten. Oder ist die Abschreckung durch Atomwaffen ein Garant für Stabilität?

Sicherheit durch Atomwaffen?

  • 5%
  • 8%
  • 31%
  • 56%
  • 1%
insgesamt abgegebene Stimmen: 133
Umfragen auf Publik-Forum.de sind nicht repräsentativ. Sie geben das Stimmungsbild derjenigen wieder, die mitmachen.
Kommentare
Der Kommentierungszeitraum für diese Umfrage ist abgelaufen, daher können Sie ihn leider nicht mehr kommentieren.
Albert Fries
08.12.201721:39
Ich habe mit NEIN gestimmt. Die Atomwaffen "ruhen" in ihren meist unterirdischen Bunkern. Eigentlich sind die herkömmlichen Waffen - Bomben, Drohnen, Minen und Gewehre viel gefährlicher. Mit ihnen werden Kriege geführt und die Menschen getötet.Kann man die Arbeitsplätze in und für die Rüstungsindustrie in Deutschland nicht langsam umstellen für die Produktion von friedlichen, den Menschen dienende Güter und Produkten? Die Ausrede:"Dann liefern halt andere" darf
uns nicht davon abhalten.