Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Artikeltexte bekommen Sie schöner, weil komplett gestaltet, ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 

Veranstaltungen

Die Leserinitiative Publik-Forum e. V., der gemeinnützige Trägerverein von Publik-Forum, lädt ein zu Vorträgen und Podiumsdiskussionen zu aktuellen Streitfragen aus Politik und Gesellschaft, Religion und Kirchen. Publik-Forum-Redakteure und -Buchautoren stellen sich der Diskussion. Engagierte Leserinnen und Leser vernetzen sich in Publik-Forum-Leserkreisen und tauschen sich regelmäßig aus über Themen rund um ihre Zeitschrift.


  • 20.10.2018
    Wittlich

    »Karl Marx zum 200. Geburtstag: Seine Kapitalismuskiritk zu studieren lohnt«

    Vortrag und Diskussion mit Rudolf Hickel, Wirtschaftswissenschaftler und Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Alternative Wirtschaftspolitik. Die „Anatomie des Kapitalismus“ von Karl Marx hat die Welt verändert. Er wollte kein sozialistisches System der Welt anbieten. Im Mittelpunkt stand die radikale Kritik der Vergesellschaftung unter dem Primat des einzelwirtschaftlichen Profits durch Ausbeutung der Menschen und der Natur. Am Ende des Vortrags steht die These:
    Der von Marx vorhergesagte Zusammenbruch ist bisher ausgeblieben, auch weil mit politisch gestaltenden Veränderungen, wie dem Sozialstaat und dem Tarifvertragssystem, auf seine fundamentale Kritik reagiert worden ist.
    Kooperation: Förderverein Autobahnkirche St. Paul Wittlich e.V. Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte e.V. Katholischen Erwachsenenbildung Mittelmosel, Theologisches Quartett Trier e.V.
    Autobahn- und Radwegekirche St. Paul, Autobahn Ausfahrt, Wittlich Mitte, A 1, 54516 Wittlich, Beginn: 18 Uhr, Eintritt frei, um angemessene Spende wird gebeten
    Kontakt: Wolfram Viertelhaus, 06571/4424
  • 21.10.2018
    Trier

    »Karl Marx zum 200. Geburtstag: Seine Kapitalismuskritik zu studieren lohnt«

    Vortrag und Diskussion mit Rudolf Hickel, Wirtschaftswissenschaftler und Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Alternative Wirtschaftspolitik. Die „Anatomie des Kapitalismus“ von Karl Marx hat die Welt verändert. Er wollte kein sozialistisches System der Welt anbieten. Im Mittelpunkt stand die radikale Kritik der Vergesellschaftung unter dem Primat des einzelwirtschaftlichen Profits durch Ausbeutung der Menschen und der Natur. Am Ende des Vortrags steht die These:
    Der von Marx vorhergesagte Zusammenbruch ist bisher ausgeblieben, auch weil mit politisch gestaltenden Veränderungen, wie dem Sozialstaat und dem Tarifvertragssystem, auf seine fundamentale Kritik reagiert worden ist.
    Kooperation: Theologisches Quartett Trier, VHS Trier Theologisches Quartett Trier
    Palais Walderdorff, Vortragssaal der VHS Trier, Domfreihof 1b, 54290 Trier, Beginn: 11 Uhr, Eintritt: 7/ erm. 5 Euro
    Kontakt: Prof. Winfried Blasweiler, 0651/57865
  • 30.10.2018
    Lindau

    »Zukunft statt Zocken. Gelebte Modelle eines humanen Wirtschaftens von morgen«

    Vortrag von Dr. Wolfgang Kessler, Chefredakteur von Publik-Forum. Der Vortrag ist Teil einer Tagung der Internationalen Gesellschaft für Tiefenpsychologie zum Thema »Lust auf Zukunft: Sorge - Zweifel - Zuversicht«. Weitere Informationen und Anmeldung: https://www.igt-lindau.de/tagung/tagungsthema.php
    Inselhalle Lindau, Zwanzigerstr. 10, 88131 Lindau, Beginn: 09 Uhr
    Kontakt: Internationale Gesellschaft für Tiefenpsychologie, Tel. 089/1241745, info@igt-lindau.de
  • 09.11.2018
    Minden

    »Ökumenischer Ratschlag: Grüne Reformation und Ökologische Theologie«

    Herzliche Einladung zum Ökumenischen Ratschlag anlässlich 35 Jahre Konziliarer Prozess für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung. Wie soll sich das Ökumenische Netz in Deutschland zu den sich verschärfenden planetarischen Krisen verhalten? Können wir zusammen mit anderen gesellschaftlichen Bewegungen zu einer hörbaren und wirksamen Stimme für eine nachhaltige Gesellschaft werden? Um Anmeldung wird gebeten. Weitere Informationen: www.oekumenischer-ratschlag.de
    Reformierte Petrikirche, Ritterstr. 5-7, 32423 Minden, Beginn: 14:30 Uhr
    Kontakt: und Anmeldung: Ökum. Büro Treptow-Köpenick, Klaus Wazlawik, 030/46734594, oek_trep_koep@gmx.de
  • 15.11.2018
    Ravensburg

    »Wemgehört die Welt? Einblicke in die Machtverhältnisse des globalen Kapitalismus«

    Vortrag von Dr. Wolfgang Kessler, Wirtschaftswissenschaftler und Chefredakteur von Publik-Forum. Der Vortrag ist Teil der Oberschwäbischen Friedenswochen 2018. Kooperation: Pax Christi-Gruppe Ravensburg, Betriebsseelsorge, Kath. Arbeitnehmerbewegung, keb Kreis Ravensburg e.V.
    Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit haben sich die Machtverhältnisse in der Weltwirtschaft grundlegend verändert. Riesige Finanzkonzerne beherrschen multinationale Unternehmen und treiben auch die Politik vor sich her. Welche Folgen diese Veränderungen für die Demokratie, für die Menschen und für die Umwelt haben, beschreibt der Wirtschaftswissenschaftler Wolfgang Kessler in seinem Vortrag. Und er geht auch der Frage nach, was Politik und die Einzelnen für eine gerechte und nachhaltige Weltwirtschaft tun können.
    Gemeindezentrum Dreifaltigkeit, Angerstr. 8, 88213 Ravensburg, Beginn: 19:30 Uhr
    Kontakt: Pax Christi-Gruppe Ravensburg, Tel. 0751/16476 und 07529/91004
  • 17.11.2018
    Wittlich

    »Ist Gott noch zu retten?«

    Vortrag und Diskussion mit Detlef Hein ist Ev. Pfarrer i. R., Dipl. Päd., Ehe- und Lebensberater, TZI-Gruppenleiter, Supervisor und Traumatherapeut. An Versuchen hat es nicht gefehlt: Um Gott zu retten, haben Fromme Darwins Evolutionstheorie verworfen, Kirchenmänner die reine Lehre bewacht, Fanatiker zur Waffe gegriffen. Gewachsen sind eher die Zweifel.
    Ist Gott kein Gegenüber seiner Schöpfung, sondern ihr eingewebt als vorwärtstreibende Kraft? Mystiker sprechen von der Erfahrung Gottes, unaussprechlich, überwältigend, wandelnd. In Demut empfangen fließen Liebe und Mitgefühl aus diesem Erleben jenseits allen Erlebens. Was hat Bestand, wenn sich alles bewegt, was hält, wenn „die Säulen der Erde“ wanken?
    Kooperation: Förderverein Autobahnkirche St. Paul Wittlich e.V. Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte e.V. Katholischen Erwachsenenbildung Mittelmosel, Theologisches Quartett Trier e.V.
    Autobahn- und Radwegekirche St. Paul, Autobahn Ausfahrt, Wittlich Mitte, A 1, 54516 Wittlich, Beginn: 18 Uhr, Eintritt frei, um angemessene Spende wird gebeten
    Kontakt: Wolfram Viertelhaus, 06571/4424
  • 18.11.2018
    Trier

    »Ist Gott noch zu retten?«

    Vortrag und Diskussion mit Detlef Hein. Er ist Ev. Pfarrer i. R., Dipl. Päd., Ehe- und Lebensberater, TZI-Gruppenleiter, Supervisor und Traumatherapeut. An Versuchen hat es nicht gefehlt: Um Gott zu retten, haben Fromme Darwins Evolutionstheorie verworfen, Kirchenmänner die reine Lehre bewacht, Fanatiker zur Waffe gegriffen. Gewachsen sind eher die Zweifel.
    Ist Gott kein Gegenüber seiner Schöpfung, sondern ihr eingewebt als vorwärtstreibende Kraft? Mystiker sprechen von der Erfahrung Gottes, unaussprechlich, überwältigend, wandelnd. In Demut empfangen fließen Liebe und Mitgefühl aus diesem Erleben jenseits allen Erlebens. Was hat Bestand, wenn sich alles bewegt, was hält, wenn „die Säulen der Erde“ wanken?
    Kooperation: Theologisches Quartett Trier, VHS Trier Theologisches Quartett Trier
    Palais Walderdorff, Vortragssaal der VHS Trier, Domfreihof 1b, 54290 Trier, Beginn: 11 Uhr, Eintritt: 7/ erm. 5 Euro
    Kontakt: Prof. Winfried Blasweiler, 0651/57865
  • 20.10.2018
    Werl


    Café Dreiklang, Salzstr. 4, 59457 Werl, Beginn: 19:30 Uhr
    Kontakt: Lothar Drewke, 02922/5544
  • 22.10.2018
    Frankfurt am Main

    Forum Exodus: »Oscar Arnulfo Romero, Erbischof von San Salvador. Zur Heiligsprechung des Märtyrers, der die Kirche und sein Land umkrempelte«

    mit Impuls von Thomas Schmidt, Frankfurt am Main.
    Exodus ist die biblische Geschichte vom Aufbruch aus Unterdrückung und Gefangenschaft. Exodus heute zielt auf die Frage: was wir ändern müssen, wenn wir bleiben wollen. Wie weiter? Wir sind dran! Aber es gibt auch Vorbilder: Beim offenen Treff zum Debattieren ohne Geländer, ohne Expertokratie, beim »Forum Exodus«. Es laden ein: Ursula Schoen, Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Frankfurt; Thomas Wagner, Studienleiter, Haus am Dom; Katja Strobel, Referentin der Leserinitiative Publik-Forum e. V.
    Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt am Main, Beginn: 19 Uhr, Ende: 21 Uhr
    Kontakt: Katja Strobel, lip@publik-forum.de, 06171/7003/17
  • 24.10.2018
    Bonn

    »Braune Brühe kocht hoch«

    Heft Nr. 18, S. 18
    Kath. Familienbildungsstätte, Lennéstr. 5, 53113 Bonn, Beginn: 19 Uhr
    Kontakt: Dr. Anton Drähne, 0228/299097
  • 25.10.2018
    Düsseldorf

    Achtung, ausnahmsweise geänderte Uhrzeit!
    Publik-Forum-Gesprächskreis »Dialog-Forum« – Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der KAB Düsseldorf –
    Maxhaus - Kath. Stadthaus, Schulstr. 11, 40213 Düsseldorf, Beginn: 16:30 Uhr, Ende: 18 Uhr
    Kontakt: Katja Benner, Tel. 0211/59891428
  • 25.10.2018
    Fulda

    »Angst«

    Heft 17, S. 27
    Ev. Bonhoeffer Kirchengemeinde, Goerdelerstr. 34, 36037 Fulda, Beginn: 19:30 Uhr
    Kontakt: Dr. Gerd Stern, 0661/2929987
  • 28.10.2018
    Reutlingen

    »Ist der Pazifismus am Ende?«

    Heft 17, S. 18
    Kath. Bildungswerk im Dekanatshaus, Schulstr. 28, 72764 Reutlingen, Beginn: 19:30 Uhr
    Kontakt: Karl Ziefle, 07121/7506232
  • 29.10.2018
    Dresden

    Publik-Forum-Leserkreis


    Ev.-Reformierte Gemeinde Dresden, Gemeinderaum (Eing. Grünanlage links v. Bistro), Brühlscher Garten 4, 01067 Dresden, Beginn: 19:30 Uhr
    Kontakt: Sabine Harms, 0351/4404720
  • 30.10.2018
    Adendorf

    Raum Lüneburg
    Adresse wird auf Anfrage mitgeteilt, , Adendorf, Beginn: 10 Uhr
    Kontakt: G. Bürgener-Rotax, 04131/408735
  • 31.10.2018
    Saarlouis


    Miteinander der Generationen Steinrausch, Konrad-Adenauer-Allee 138, 66740 Saarlouis, Beginn: 19 Uhr
    Kontakt: Marianne Demann, marianne.demann[at]t-online.de
  • 06.11.2018
    Münster

    Publik-Forum-Leserkreis zu den Titelthemen der beiden letzten Publik-Forum-Hefte


    Kirchenfoyer, Lambertikirchplatz, Salzstr. 1, 48143 Münster, Beginn: 19 Uhr, Ende: 21 Uhr
    Kontakt: Franz Maxwill, fmaxwill@web.de
  • 08.11.2018
    Ensdorf

    erstes Treffen!
    Wer verhindert, aber am Kreis interessiert ist, kann sich gern melden.
    Kloster Ensdorf, Konferenzzimmer, hinter der Pforte links, Hauptstr. 9, 92266 Ensdorf, Beginn: 19 Uhr
    Kontakt: P. Alfred Lindner, 09624/920032, lindner_donbosco@web.de
  • 08.11.2018
    Koblenz


    Offene Tür / CityKirche, Gruppenraum hinter der Sakristei, Jesuitenplatz 4, 56068 Koblenz, Beginn: 19 Uhr
    Kontakt: Offene Tür, 0261/1330537
  • 08.11.2018
    München

    »Mensch was tun«

    Heft 18, S. 26
    EineWeltHaus, Raum 108 / 1. Stock rechts, Schwanthalerstr. 80, 80336 München, Beginn: 19 Uhr
    Kontakt: Hans-Joachim Schemel, PuFoLT-Muc[at]gmx.de
  • 10.11.2018
    Bielefeld


    - in Kooperation mit der Erwachsenenbildung des Evang. Kirchenkreises Bielefeld -
    Haus der Kirche, 003 (Erdgeschoss), Markgrafenstr. 7, 33602 Bielefeld, Beginn: 10 Uhr
    Kontakt: Manfred Dümmer, 0521/325385
  • 12.11.2018
    Löwenstein-Reisach

    »Mensch, was tun?«

    Heft 18, S. 26. Beginn mit Abendessen: 10 €, Bitte um Anmeldung.
    Um Anmeldung wird gebeten: 07130-48480, info@e-tl.de
    Evangelische Tagungsstätte Löwenstein, Altenbau 57, 74245 Löwenstein-Reisach, Beginn: 18:15 Uhr
    Kontakt: Albrecht Fischer-Braun, 07130/4848-412, info@e-tl.de
  • 12.11.2018
    Rheinstetten

    Publik-Forum-Lesertreffen


    Ev. Gemeindezentrum Mörsch, Bachstr. 40, 76287 Rheinstetten, Beginn: 19 Uhr
    Kontakt: Ute Heberer, 0162/4922620
  • 12.11.2018
    Stuttgart

    "Mensch, was tun?"

    Heft 18, S.26
    Forum 3, Gymnasiumstr. 21, 70173 Stuttgart, Beginn: 19 Uhr
    Kontakt: Barbara Stein, 0711/429517
  • 12.11.2018
    Aschaffenburg


    Haus Maria Geburt, Marienstr. 28, 63743 Aschaffenburg, Beginn: 19:30 Uhr
    Kontakt: Walther Peeters, 0151/42540423
  • 12.11.2018
    Titisee-Neustadt

    Publik-Forum-Lesekreis


    Unter wechselnder Moderation eines Teilnehmers werden aktuelle Themen aus Publik-Forum diskutiert und eingeordnet. Dabei sind Teilnehmer aus allen Glaubensrichtungen willkommen!
    Gruppenraum der Diakonie, Hirschenbuckel 3, 79822 Titisee-Neustadt, Beginn: 20 Uhr
    Kontakt: Günter Kranzfelder, 07651/7853
  • 13.11.2018
    Kaiserslautern

    »Lernen von Afrika«


    Bistumshaus, 2. Stock, Klosterstr. 8, 67655 Kaiserslautern, Beginn: 09:30 Uhr, Ende: 11:30 Uhr
    Kontakt: Eberhard Dehn, 06305/206381
  • 13.11.2018
    Ravensburg


    Mehrgenerationenhaus Gänsbühl, Herrenstr. 43, 88212 Ravensburg, Beginn: 19:30 Uhr
    Kontakt: Agnes Frei, 07504/7301
  • 13.11.2018
    Rudolstadt

    »Angst«

    Heft 17, S. 26
    Allee Café, Große Allee 15, 07407 Rudolstadt, Beginn: 19:30 Uhr
    Kontakt: Hans-Jürgen Günther, 03672/828986
  • 15.11.2018
    Lörrach


    Alte Feuerwache, Burghof 3, 79539 Lörrach, Beginn: 19:30 Uhr
    Kontakt: Hans-Georg Wittig, 07621/84860
  • Entschuldigung

    Für steht leider noch kein Termin fest.
weitere Ergebnisse anzeigen
Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.