Zur mobilen Webseite zurückkehren
Schriftgröße ändern:

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 9/2016
Schwierige Schüler
Ausrasten, stören, treten: Ein Fall für die Sonderschule? Eine Lehrerin sagt Nein
Der Inhalt:

Norbert Coprays gesammelte Werke (20)

Es sind sieben einfache Regeln, die Bischof Erwin Kräutler in seinem Buch »Habt Mut« erläutert. Sie könnten jedoch vieles verändern. Der Kämpfer für den Regenwald in Brasilien zeigt seine Vision von der Welt und der Kirche. Norbert Coprays Buch des Monats
Erwin Kräutlers "Habt Mut. Jetzt die Welt und die Kirche verändern" beschreibt sieben Wegmarken für ein verantwortungsvolles Leben
Erwin Kräutlers "Habt Mut. Jetzt die Welt und die Kirche verändern" beschreibt sieben Wegmarken für ein verantwortungsvolles Leben

Sieben Wegmarken für ein verantwortungsvolles Leben formuliert der aus Österreich stammende Bischof Erwin Kräutler, der 1981 bis 2016 brasilianischer Bischof des Bistums Xingu in Amazonien war. Kräutler, ein Kämpfer für den Schutz des Regenwalds sowie für die indigenen Völker am Amazonas, erhielt für sein Engagement zahlreiche Auszeichnungen, etwa den Alternativen Nobelpreis oder den bayerischen Naturschutzpreis.

Der Bischof stand viele Jahre unter Polizeischutz, weil er von der sogenannten Holzmafia, die im Regenwald Raubbau betreibt, immer wieder bedroht wurde. 1987 verletzte ihn ein Attentäter schwer. Sein Fahrer kam bei dem Attentat ums Leben, was Kräutler schwer erschütterte. Die sieben Wegmarken, die er aufstellt, spiegeln daher auch seine Lebenserfahrung und seine Haltung. Er will vor allem den Menschen in Europa verdeutlichen, wie en