Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 7/2017
Was heißt Auferstehung?
Ein Gespräch mit dem Schriftsteller Patrick Roth und der Theologin Margareta Gruber
Der Inhalt:

Verhelfen Katholiken Le Pen zum Sieg?

von Christian Modehn vom 22.04.2017
Bei den Präsidentschaftswahlen in Frankreich an diesem Sonntag könnte es die rechtsextreme Marine Le Pen auch dank der Katholiken in die Stichwahl schaffen. Es fehlt ein klares Wort der französischen Bischöfe

Der Wahlkampf in Frankreich wird gern als Wahl-Krampf bezeichnet angesichts der zahlreichen Korruptionsfälle sogenannter Spitzenpolitiker. Auch gegen Marine Le Pen, die Präsidentschaftskandidatin der Rechtsextremen, wird ermittelt. Doch selbst ihre Bindung an den Freund und Gönner Wladimir Putin verzeihen ihr ihre Fans gern. Le Pen liegt in Umfragen mit 22 Prozent nur knapp hinter Emmanuel Macron (23 Prozent) für den ersten Wahlgang am 23. April. Noch erstaunlicher ist: So viele Katholiken wie nie zuvor, 26 Prozent, wollen angeblich Le Pens Front National (FN) wählen.

Andere Umfragen nennen sogar 29 Prozent. Schon bei den Regionalwahlen 2015 hatten 25 Prozent der »praktizierenden Katholiken« FN gewählt. Das heißt im Umkehrschluss zwar, dass 75 Prozent der praktizierenden Katholiken nicht Le Pen wählen, sondern mehrheitlich die bürgerliche Rechte. Aber der FN wird auch deshalb stark bleiben, weil die bisherigen Sympathien der Christen für die bürgerliche Rechte nach den Betrugsaffären »ihres« Kandidaten François Fillon schwinden. Fillon hatte sich als seriöser, kirchentreuer und überzeugter Katholik präsentiert. Tatsache ist: »Die Verbindung mit dem Katholizismus verhindert nicht mehr wie einst die Option für den FN«, betont der Politologe Claude Dargent.

Aus der EU austreten?

Politologen nennen den FN nach wie vor rechtsextrem, selbst wenn sich Marine, die seit 2011 Parteichefin ist, moderater äußert als ihr Vater Jean-Marie Le Pen. Dieser fiel als Gründer des FN 1972 durch antisemitische Hetzparolen auf, mehrfach wurde er deswegen verurteilt. Marine Le Pen will dagegen einen »normalen« FN präsentieren. Sie selbst bezeichnet sich sogar als »p

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen