Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 13/2021
Ein bisschen unendlich
Was Reisen mit Religion zu tun hat
Der Inhalt:

Kunst
Ungewöhnliche Auftritte im Kirchenraum

von Thomas Bastar vom 12.07.2021
Die Pandemie hat Künstler und Künstlerinnen besonders hart getroffen. Manche Kirchen boten ihnen ein Podium. Ein Beispiel aus Hamburg
Endlich wieder live: Das Trio Musica getutscht, hier Sängerin Pia Davila und Instrumentalist Bernhard Reichel (Videostill: musicagetutscht.de/Youtube)
Endlich wieder live: Das Trio Musica getutscht, hier Sängerin Pia Davila und Instrumentalist Bernhard Reichel (Videostill: musicagetutscht.de/Youtube)
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang sofort plus 2 Hefte gratis nach Hause
  • 4 Wochen kostenlos alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de lesen
  • die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • die nächsten 2 Ausgaben gratis in Ihrem Briefkasten
Digital-Zugang
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Mehr als 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Bevor Thorsten Weber Priester wurde, war er viele Jahre lang Moderator und Redakteur beim Klassik Radio und bei NDR Kultur. Aus dieser Zeit hat er einen besonderen Draht zu Künstlerinnen und Künstlern. Die vielen Kontakte kann der 57-Jährige auch nach seiner Weihe pflegen, denn er ist – neben seiner Kaplanstelle im Hamburger Westen – der erste Künstlerseelsorger des Erzbistums. Weil er wusste, wie schlecht es vielen Kunstschaffenden während der Pandemie ging, nutzte er seine Möglichkeiten und organisierte die Reihe INZwischenDA in der Kirche Maria Grün. Die Andachten – andere Veranstaltungen waren damals nicht zulässig – sollten Künstlern verschiedener Sparten ein Podium bieten und sie mittels Kollekte etwas unterstützen. Kooperationspartner waren die Katholische Akademie und das

Kommentare
Ihr Kommentar
Noch 1000 Zeichen
Wenn Sie auf "Absenden" klicken, wird Ihr Kommentar ohne weitere Bestätigung an Publik-Forum.de verschickt. Sie erhalten per E-Mail nochmals eine Bestätigung. Der Kommentar wird veröffentlicht, sobald die Redaktion ihn freigeschaltet hat. Auch hierzu erhalten Sie ein E-Mail. Siehe dazu auch Datenschutzerklärung.

Mit Absenden des Kommentars stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zur Bearbeitung des Kommentars zu. Zum Text Ihres Kommentars wird auch Ihr Name gespeichert und veröffentlicht. Die E-Mail-Adresse wird für die Bestätigung der Bearbeitung genutzt. Dieser Einwilligung können Sie jederzeit widersprechen. Senden Sie dazu eine E-Mail an [email protected].

Jeder Artikel kann vom Tag seiner Veröffentlichung an zwei Wochen lang kommentiert werden. Publik-Forum.de behält sich vor, beleidigende, rassistische oder aus anderen Gründen inakzeptabele Beiträge nicht zu publizieren. Siehe dazu auch Netiquette.