Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Artikeltexte bekommen Sie schöner, weil komplett gestaltet, ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 

Küng: Reformpapst steht vor Probe

von Britta Baas 28.09.2013
Der Papst muss nach Ansicht des Theologen Hans Küng eine große Bewährungsprobe bestehen. Wenn Franziskus die Situation der Geschiedenen, der Frauen und der Priester in seiner Kirche nicht grundlegend verbessere, sei das päpstliche Projekt einer »Kirche der Armen« gescheitert, warnt Küng
Der katholische Theologe Hans Küng will, dass Papst Franziskus nicht nur für die Armen außerhalb der Kirche streitet. Das schreibt er in einem Meinungsbeitrag, der am 11. Oktober 2013 in Publik-Forum erscheint. (Foto: pa/Bockwoldt)
Der katholische Theologe Hans Küng will, dass Papst Franziskus nicht nur für die Armen außerhalb der Kirche streitet. Das schreibt er in einem Meinungsbeitrag, der am 11. Oktober 2013 in Publik-Forum erscheint. (Foto: pa/Bockwoldt)

Hans Küng hat einiges übrig für Papst Franziskus. In einem Artikel – der auf Gedanken im dritten Band der Küng´schen Memoiren unter dem Titel »Erlebte Menschlichkeit« beruht – lobt der Tübinger Theologe mit Schweizer Pass den Papst für seine ersten großen Schritte im Amt: Franziskus habe »von Anfang an auf päpstlichen Pomp verzichtet«, sich in Worten und Gesten bislang als »Diener der Diener Gottes« präsentiert, »entschiedene Reformen der Vatikanbank und des Kirchenstaates initiiert« sowie »die Notwendigkeit der Kurienreform und die Kollegialität mit den Bischöfen betont«.

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.