Zur mobilen Webseite zurückkehren

Dream Team der Ölindustrie

von Michael Damm vom 25.08.2000
PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 30.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen

Die Presseagentur Reuters bezeichnete den Präsidentschaftskandidaten der US-Republikaner George W. Bush und seinen möglichen Vize Richard Cheney unverhüllt als das Dream Team der US-Ölindustrie. Schon Ex-Präsident George Bush, Vater des Kandidaten George W., war jahrelang leitender Angestellter der texanischen Ölindustrie. Ende der siebziger und Anfang der achtziger Jahre war auch Sohn George W. in der Ölindustrie tätig. Gut informierte Quellen sagen, dass sein Studium an der Eliteuniversität Yale von Ölkonzernen finanziert worden sei.

Richard Cheney machte schon als Verteidigungsminister unter George Bush wäh-

rend des Golfkrieges deutlich, dass er »die lebenswichtigen Interessen der USA auch mit Waffengewalt verteidigen« werde - gemeint waren die Rohstoffinteressen. Vier Jahre nach Kriegsende wurde Cheney Vorstandsvor