Zur mobilen Webseite zurückkehren

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 

Merkels Wink

von Corinna Buschow, Mey Dudin 20.07.2018
Erst noch zur Bundespressekonferenz, dann ab in den Urlaub: Angela Merkel, sonst oft schlagfertig und witzig im Kreuzverhör der Berliner Journalisten, lächelt müde. Nur für ihren Innenminister hat die Kanzlerin heute eine wachrüttelnde Botschaft
Bundespresskonferenz, heute Mittag, ernste und amüsante Fragen von Journalisten: Auf dem Podium eine urlaubsreife Kanzlerin, umrahmt von Regierungssprecher Steffen Seibert (links) und dem Vorsitzenden der Konferenz, Gregor Mayn. tz(Foto: pa/Kumm)
Bundespresskonferenz, heute Mittag, ernste und amüsante Fragen von Journalisten: Auf dem Podium eine urlaubsreife Kanzlerin, umrahmt von Regierungssprecher Steffen Seibert (links) und dem Vorsitzenden der Konferenz, Gregor Mayn. tz(Foto: pa/Kumm)

Es ist der 20. Juli, der Jahrestag des gescheiterten Hitler-Attentats 1944: Bundeskanzlerin Angela Merkel tritt vor ihrem Sommerurlaub vor die Hauptstadtpresse. Vor den versammelten Journalisten stellt sie eine grundsätzliche Frage: »Haben wir aus der Geschichte gelernt?»

74 Jahre nach dem Attentat,das den Zweiten Weltkrieg beenden sollte, wird um eine lange als sicher geglaubte Weltordnung gerungen. Das Verhältnis zwischen den USA und Europa verschlechtert sich, die EU steht zwischen Abschottung und Humanität gegenüber Flüchtlingen und auch in Deutschland scheint die Asylpolitik zu spalten.

Es sei eine Phase, sagte Mer