Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Schöner, weil komplett gestaltet, bekommen Sie den Text ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 

Meine Lust am Feminismus

von Antje Schrupp 07.03.2012
Wer nicht den Mut hat, politische Konflikte zu provozieren, kann sich das Ungerechtigkeits-Gejammer am Internationalen Frauentag auch sparen. Frauen, der 8. März 2012 kann zum Tag eurer persönlichen Wende werden!
Antje Schrupp findet: Es braucht den Mut, jeden Tag gegen den Strich zu bürsten. Auch wenn es »nur« ums Alltägliche geht... (Foto:Daniela Matejscheck)
Antje Schrupp findet: Es braucht den Mut, jeden Tag gegen den Strich zu bürsten. Auch wenn es »nur« ums Alltägliche geht... (Foto:Daniela Matejscheck)

Feminismus ist manchmal fürchterlich deprimierend. Vor allem im März, wenn aus Anlass des Internationalen Frauentages wieder all die Meldungen durch die Medienwelt gespült werden, die sich seit Jahr und Tag nicht zu ändern scheinen. Frauen verdienen 23 Prozent weniger Geld als Männer. Der Frauenanteil in Aufsichtsräten und anderen Führungsetagen ist winzig. Der Ausbau von Krippen- und Kita-Plätze schleppt sich dahin. Mädchen werden zwangsverheiratet, Frauen werden geschlagen und vergewaltigt. Und so weiter.

Warum wird dieser ganze Sermon wieder und wieder aufgelistet?

So richtig und skandalös das alles ist, so frage ich mich doch langsam, warum es eigentlich dauernd n

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.