Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 1/2017
Weckruf für die Welt
Wie weiter unter Donald Trump?
Der Inhalt:

Freie Fahrt für lange Monster

von Eva-Maria Lerch vom 13.01.2017
Verkehrsminister Dobrindt bringt Riesen-Lkws auf die Straße – mit fatalen Folgen
< 1/1 >
< 1/1 >

Man muss nur stündlich den Verkehrsfunk einschalten, um zu erfahren, wie prekär und lebensgefährlich es auf deutschen Straßen zugeht. Kilometerlange Staus, Massenkarambolagen, Tote und Verletzte, auslaufendes Öl und Gefahrgut, Smog und Feinstaub gehören scheinbar alternativlos zum mobilen Alltag unseres Landes dazu. Und jetzt hat der Bundesverkehrsminister dafür gesorgt, dass es noch schlimmer kommt.

Zum Jahreswechsel hat Alexander Dobrindt (CSU) die deutschen Straßen für den Einsatz von überlangen Riesen-Lkws freigegeben. Diese gigantischen Fahrzeuge dürfen bis zu 25,25 Meter lang sein, also noch mal 6,5 Meter länger als ein herkömmlicher Laster mit Anhänger. Wenn einem so ein Monstertruck im Kreisverkehr oder auf einer engen Kreuzung entgegenkommt, sollten Pkw-Fahrer sich in Acht nehmen. Auch beim Überholen müssen sie sich bewusst auf die

PFplus

Weiterlesen mit Publik-Forum Plus:

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für »Publik-Forum«-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen