Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Schöner, weil komplett gestaltet, bekommen Sie den Text ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 

Der talentierte Kriegspräsident

von Barbara Jentzsch 10.04.2017
»Ich habe ein großes Talent, in jede neue Rolle zu schlüpfen, die mir angebracht erscheint«, sagt Donald Trump. Er hat es bewiesen – mit Raketen über Syrien. Warum er urplötzlich Anstoß an einem sechs Jahre währenden Krieg nahm. Und handelte. Und warum die Frage »What next?« nicht beantwortet wird
Militärische Grüße: US-Präsident Donald Trump (rechts) begegnet am Sonntag, 9. April, einem Marine vor dem Weißen Haus. (Foto: pa/Douliery)
Militärische Grüße: US-Präsident Donald Trump (rechts) begegnet am Sonntag, 9. April, einem Marine vor dem Weißen Haus. (Foto: pa/Douliery)

Mit dem Raketenangriff auf den syrischen Luftwaffenstützpunkt Shayrat hat Donald Trump in der Tat einen durchschlagenden Beweis für sein Talent zu ungebremster Flexibilität geliefert. Gestern noch ein entschiedener »America-First«-Isolationist, der die Rolle des Weltpolizisten aus Kostengründen ablehnt – heute der global engagierte, humanitäre Interventionist, der Assad bombardiert, um ihn für den jüngsten Nervengasangriff zu bestrafen.

Direkte Beweise oder ein UN Mandat ist Trump schuldig geblieben. Er pochte auf die Moral. Inspiriert von grausamen Fernsehbildern an Giftgas erstickender »wunderschöner Babies«, handelte Trump spontan, aggressi

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.