Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Schöner, weil komplett gestaltet, bekommen Sie den Text ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 

Bedroht mehr Basisdemokratie die Demokratie?

von Ralf-Uwe Beck 09.09.2017
Nein, auf keinen Fall, meint der evangelische Pfarrer und Bürgerrechtler Ralf-Uwe Beck. Ein Beitrag aus der Debatten-Reihe »Streitfragen zur Zukunft«. Wie ist Ihre Meinung? Diskutieren Sie mit!
Bedroht mehr Basisdemokratie die Demokratie? Nein, im Gegenteil, das eine fördert das andere, meint der Pfarrer und Bürgerrechtler Ralf-Uwe Beck (Fotos: istockphoto/rawpixel; Mehr Demokratie e.V.)
Bedroht mehr Basisdemokratie die Demokratie? Nein, im Gegenteil, das eine fördert das andere, meint der Pfarrer und Bürgerrechtler Ralf-Uwe Beck (Fotos: istockphoto/rawpixel; Mehr Demokratie e.V.)

Die Demokratie ist ins Gerede gekommen. Nationalistische Strömungen erstarken, in Großbritannien stimmen die Bürger gegen die EU, in den USA wird ein Trump Präsident. Warum? Die Menschen seien eben anfällig für Populismus, der Pöbel denke nur an sich, Jugendliche seien zu doof und die Bürger nicht interessiert genug, heißt es. Also sollten sie möglichst auf Abstand gehalten werden. Falsch, das Gegenteil ist angesagt. Es wäre fatal, den Brexit und die US-Wahl »als Resultate eines ungehobelten Populismus« abzutun, heißt es in einem Weckruf von Stephen Hawking, veröffentlicht zu Beginn dieses Jahres. Die Sorgen der Menschen nämlich seien verständlich, die soziale und

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.