Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 1/2012
2012: Wir steigern das Bruttosozialglück
Umbau der Wirtschaft
Der Inhalt:

Affäre Wulff: Anstand braucht Abstand

von Barbara Tambour vom 11.01.2012
Die Amigo-Kultur in Politik, Wirtschaft und Medien bedroht die Demokratie. Der Fall Wulff zeigt, dass es ihm am Gefühl für den notwendigen Abstand mangelt. Vorbildlich dagegen die Ärzteinitiative Mezis: Geschenke von Pharma-Unternehmen lehnen ihre Mitglieder ab
Ein König unter den Politikern und Lobbyisten? Christian Wulff ist Bundespräsident. Aber ist er sich der besonderen Würde seines Amtes auch bewusst? (Foto: pa/dpa/Hanschke)
Ein König unter den Politikern und Lobbyisten? Christian Wulff ist Bundespräsident. Aber ist er sich der besonderen Würde seines Amtes auch bewusst? (Foto: pa/dpa/Hanschke)

Wer hätte das nicht gerne: einen wohlhabenden Freund, einen einflussreichen Bekannten, und ein einziger Anruf genügte, um Bargeld oder eine bevorzugte Behandlung zu erreichen, wichtige Neuigkeiten früher als andere zu erfahren oder eine ungünstige Presse über die eigene Person verhindern zu können. Amigos nennt man diese sogenannten Freunde. Die Amigo-Kultur ist weiter in unserer Gesellschaft verbreitet, als uns allen guttut. Denn unsere Gesellschaft braucht Anstand, wenn sie nicht durch Klüngelei und Korruption Schiffbruch erleiden will. Und Anstand braucht Abstand.

Anstand heißt: Abstand halten

Das eine hat mit dem anderen zu tun: Heute hält man sich bei der Schlacht am kalten Buffet zurück, wenn man Anstand hat. Früher hielt man sich auf dem echten Schlachtfeld zurück. Das mittelhochdeutsche »anstand« heißt so viel wie »Waffenstillstand«, »Aufschub«, auch »Friede«. Das Wort kommt von »anstan«, was so viel heißt wie »zum Stehen kommen«: Die Kriegsparteien stürmen nicht mehr aufeinander los, sondern bleiben auf Distanz, halten an. Daraus hat sich die heutige Bedeutung »sich gehören« herausgebildet. So erklären es die Wörterbücher. Anstand, das ist also auch der Abstand zum Gegenüber, im Unterschied zur distanzlosen Umarmung, zu Filz und Klüngelei.

Das Gefühl für den notwendigen Abstand geht derzeit verloren. Die Versuche von

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie direkt weiter.

Digital-Zugang
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen
Digital-Zugang für "Publik-Forum"-Print-Abonnenten
  • Ergänzend zu Ihrem Print-Abonnement
  • Alle über 20.000 Artikel auf publik-forum.de frei lesen und vorlesen lassen
  • Die aktuellen Ausgaben von Publik-Forum als App und E-Paper erhalten
  • 4 Wochen kostenlos testen