Zur mobilen Webseite zurückkehren
Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Schöner, weil komplett gestaltet, bekommen Sie den Text ausgedruckt mit einem Digital-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter https://www.publik-forum.de/premium.

Die Zeitschrift, die für eine bessere Welt streitet ...Ausgabe lesen

kritisch • christlich • unabhängigzur aktuellen Ausgabe

 
Dieser Artikel stammt aus
Publik-Forum, Heft 6/2017
Angriff auf die freie Wahl
Wie Datenjäger die Demokratie gefährden
Der Inhalt:

Katharina Finke: Leben aus zwei Koffern

Katharina Finke, 31 Jahre alt, hat seit fünf Jahren keine Wohnung und kaum Besitz. Sie reist um die Welt, arbeitet stets woanders. Wie fühlt sich das an, als Minimalistin zu leben? Ein Gespräch übers Loslassen und Festhalten
Die Weltenbummlerin Katharina Finke: 2012 löste sie ihre Wohnung in Hamburg auf, seither ist sie mit wenig Gepäck unterwegs (Foto: David Weyand)
Die Weltenbummlerin Katharina Finke: 2012 löste sie ihre Wohnung in Hamburg auf, seither ist sie mit wenig Gepäck unterwegs (Foto: David Weyand)

Publik-Forum: Frau Finke, Sie haben keine eigene Wohnung und führen seit fünf Jahren ein Leben aus dem Koffer. Wie kam es dazu?

Katharina Finke: Als ich 2012 bei Freunden in Lissabon war, blinkte auf meinem Laptop eine E-Mail meines Exfreunds auf. Er fragte, was wir mit unserer gemeinsamen Wohnung in Hamburg machen sollten. Auflösen oder die Sachen einlagern? Da habe ich mich fürs Auflösen entschieden. Denn als ich da so in Lissabon saß, habe ich gemerkt: Eigentlich brauche ich gar nicht mehr als das, was ich gerade dabeihabe. Und ich hatte immer schon Hummeln im Hintern, wollte reisen. So habe ich fas

Newsletter bestellen
Melden Sie sich kostenlos für den regelmäßigen Newsletter von Publik-Forum mit aktuellen Neuigkeiten und Zusatzinformationen an.