Dieser Ausdruck entstammt der Darstellung Ihres Browsers. Schöner, weil komplett gestaltet, bekommen Sie den Text ausgedruckt mit einem Premium-Zugang, der noch weitere Vorteile hat. Infos dazu finden Sie unter http://www.publik-forum.de/premium.
Wohngemeinschaften werden immer beliebter – allerdings nur bei Studenten. Kann gemeinschaftliches Wohnen auch jenseits der dreißig eine bereichernde Lebensform sein? Wer sich dafür entscheidet, das zeigen Beispiele, dem beschert es verbindliche Beziehungen, Lebendigkeit – und immer auch Konflikte/mehr
Richter wie Aideed Ilkhanaf oder Hashi Elmi Noor versuchen, aus dem zerstörten Somalia wieder einen zivilisierten Staat zu machen. Doch damit bringen sie sich in Gefahr. Die islamistischen Al-Shabaab-Milizen trachten ihnen nach dem Leben/mehr
Ich besuche ihn jetzt oft, und langsam verstehe ich: Amir war mal sehr verwegen. Er ist Anfang 20. Er kommt aus Syrien. Sein kurzes schwarzes Haar hat er nach hinten gegelt, das gibt ihm noch immer diesen verwegenen Look. Damals, als er von zu Hause wegging, war er sehr mutig. Aber jetzt? Das Flüchtlingsheim in Zirndorf ist sein neues Zuhause. Es ist voll. Es ist fremd. Es ist anonym. Warum durfte er nicht bei seinem Bruder bleiben, in Berlin? Amir versteht es bis heute nicht .../mehr
Anzeige
Warum der Protestantismus schmeckt: Für den Publizisten Christian Nürnberger ist er ist die einzig zeitgemäße Konfession. Ihr, so sagt er, kann es gelingen, die aufgeheizten religiösen Debatten zu befrieden. Die Titelgeschichte im neuen Publik-Forum/mehr
Das System zur Verteilung von Flüchtlingen in Europa steht vor dem Aus – auch wenn viele Politiker noch das Gegenteil behaupten. Seinen Zweck hat es nie erfüllt – Flüchtlinge in dem EU-Land festzuhalten, das sie als Erstes betreten haben. Ein Kommentar von Barbara Tambour/mehr
Vor wenigen Tagen erschütterte Nepal erneut ein heftiges Erdbeben. Bei der ersten Katastrophe vor über zwei Wochen waren mehr als 8000 Menschen gestorben. Auch jetzt gab es wieder Tote. Viele, die überlebten, haben alles verloren. Dazu leben sie in ständiger Angst vor neuen Beben. Aber einige von ihnen zeigen großen Mut/mehr
Anzeige

Publik-Forum EXTRA »Berufung. Den eigenen Weg gehen«

Fast immer, wenn Menschen davon erzählen, dass sie ihrem inneren Ruf gefolgt sind, verbinden sie diese Erfahrung mit ... mehr

Conrad Herold reist als Zirkus- und Schaustellerseelsorger durchs Land. Er trifft Menschen, die immer auf Achse sind – und unterwegs zu Hause. Ein Gespräch über Geisterbahnen, Gottesdienste im Autoscooter und die Magie des Glaubens/mehr
»Simplify your Life« und »Wege zur Gelassenheit« predigen Buchautoren wie Werner Küstenmacher und Wilhelm Schmid. Doch ist ein aufgeräumtes und gelassenes Leben auch ein gutes? Kesslers Kolumne – nicht geschrieben an diesem aufgeräumten Schreibtisch/mehr
Das neue Pflegezeitgesetz macht Menschen, die ältere Familienangehörige versorgen, attraktivere Angebote als bisher. Doch verglichen mit der Förderung junger Eltern sind die noch unzureichend. Eine Übersicht – zum heutigen Internationalen Tag der Pflege/mehr
Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) verabschiedete am Wochenende einstimmig ein vorwärtsweisendes Papier über Familie, Sexualität und sexuelle Minderheiten. Damit heizen die Katholiken ihren deutschen Bischöfen ein: Die sollen auf der weltweiten Familiensynode, zu der Papst Franziskus im Oktober in den Vatikan einlädt, dafür sorgen, dass die katholische Kirche möglichst viele ihrer inneren Blockaden überwindet/mehr